Massage Massage
Massage

Massage

Mit dem WIFI Kärnten starten Sie als gewerblicher, medizinischer, oder Heilmasseur durch


Praxisorientiere Lehrbeauftragte, aktuellste Kursinhalte sowie modernste Raumausstattung runden das Angebot am WIFI Kärnten ab. Aufgrund der Nähe zur Wirtschaftskammer sind WIFI Zeugnisse von der Wirtschaft besonders anerkannt und sehr gefragt.
 

Warum die Ausbildungen Massage am WIFI Kärnten?

  • Praxisnahe Lehrgänge und Seminare
  • Trainer mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz
  • Bewährte Ausbildungsqualität über Jahrzehnte
  • Angenehme Atmosphäre und Lernumgebung

 
Folgende Berufsbilder sind gesetzlich geregelt:

Ausbildung zum Gewerblichen Masseur (Massage Verordnung Nr. 68/2003)
Der gewerbliche Masseur massiert ausschließlich am Gesunden und wird nicht zu therapeutischen Zwecken tätig. Das Arbeitsgebiet umfasst die Steigerung des Wohlbefindens. Gewerbliche Masseure üben ihren Beruf meistens in Kombination mit anderen Berufen (z.B. Gesundheitstrainer, Kosmetiker) aus und stellen somit eine Schnittstelle zwischen Sport, Gesundheit und Schönheitspflege dar.

Ausbildung zum Medizinischen Masseur (MMHmG, BGBl. I Nr. 169/2002)
Der Beruf des medizinischen Masseurs umfasst die Durchführung von

  1. klassischer Massage,
  2. Packungsanwendungen,
  3. Thermotherapie,   
  4. Ultraschalltherapie und
  5. Spezialmassagen

zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung unter Anleitung und Aufsicht eines Arztes oder eines Angehörigen des physiotherapeutischen Dienstes. Der medizinische Masseur darf ausschließlich am Kranken arbeiten.
Eine Möglichkeit zur verkürzten Ausbildung zum Medizinischen Masseur besteht für Personen, die die Befähigung für das reglementierte Gewerbe der Massage gemäß der Verordnung über den Befähigungsnachweis für das gebundene Gewerbe der Masseure, BGBl. Nr. 618/1993, auf Grund einer erfolgreich abgelegten Prüfung nach dem 1. Oktober 1986 nachgewiesen haben. Die Ausbildung besteht aus einer praktischen Ausbildung im Rahmen der Ausbildung zum medizinischen Masseur im Gesamtumfang von 580 Stunden.

Ausbildung zum Heilmasseur (MMHmG, BGBl. I Nr. 169/2002)
Der Beruf des Heilmasseurs umfasst die eigenverantwortliche Durchführung von

  1. klassischer Massage,
  2. Packungsanwendungen,
  3. Thermotherapie,
  4. Ultraschalltherapie und
  5. Spezialmassagen zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung.

Der Heilmasseur darf nur am Kranken arbeiten. Das Arbeiten am Gesunden ist dieser Berufsgruppe nur mit Gewerbeschein für Massage gestattet.

Medizinische Masseure und Heilmasseure können am WIFI Kärnten zusätzlich die Berechtigung zur berufsmäßigen Durchführung folgender
Spezialqualifikationen erwerben:

Filter setzen
bis