Ordinationsassistenz    Ordinationsassistenz
Ordinationsassistenz

Medizinische Assistenzberufe sind im Vormarsch: Mit praktischen und theoretischen Modulen zur fachlich geschulten Ordinationsassistentin.

1 Kurstermin
03.11.2021 - 21.05.2022 Tageskurs
Präsenzkurs
WIFI - Klagenfurt Hauptgebäude
Nicht verfügbar
Teilzahlung: 7 x 420,00 EUR
Einmalzahlung: 2.800,00 EUR

bis vorauss. Juni 2022, Mi 16.00 - 21.00 Uhr, Fr 14.00 - 20.00 Uhr, Sa 8.00 - 17.00 Uhr
Christian Helfenschneider
Kursdauer: 650 Lehreinheiten
Stundenplan

Europaplatz 1 (Kempfstraße)
9021 Klagenfurt

Kursnummer: 40607011

Ordinationsassistenz

Die Ausbildung in der Ordinationsassistenz beträgt insgesamt 650 Stunden. 
Die theoretische Ausbildung dauert 325 Stunden und besteht aus einem Basis- und einem Aufbaumodul.

Lehrinhalte MAB Basismodul (120 Stunden):

  • Erste Hilfe und Verbandslehre
  • Einführung in das Gesundheitswesen
  • Ethische Aspekte der Gesundheitsversorgung
  • Einführung in die allgemeine Hygiene
  • Angewandte Ergonomie und Gesundheitsschutz
  • Kommunikation und Teamarbeit
  • Medizinische Terminologie und Dokumentation
Lehrinhalte MAB Aufbaumodul (205 Stunden): 
  • Medizinische Assistenzleistungen und standardisierte Diagnoseprogramme
  • Administration und Organisation in der Ordination
  • Arzneimittellehre und Rezeptierkunde
  • Grundlagen der Infektionslehre und Hygiene einschließlich Desinfektion und Sterilisation
  • Berufsspezifische Rechtsgrundlagen
  • Anatomie und (Patho-) Physiologie - Organsystem
  • Anatomie und (Patho-) Physiologie - Bewegungsapparat
  • Kommunikation und Praktikumsreflexion

Die praktische Ausbildung umfasst 325 Stunden und erfolgt in einer ärztlichen Ordinationsstätte, ärztlichen Gruppenpraxis, einem selbstständigen Ambulatorium, einer Santitätsbehörde bzw. in einer nicht bettenführenden Organisationseinheit einer Krankenanstalt

Mit dem Medizinischen Assistenzberufe-Gesetz (MABG) wurden neue medizinische Assistenzberufe geregelt. Das Berufsbild 'Ordinationsassistenz' umfasst die Assistenz bei medizinischen Maßnahmen in ärztlichen Ordinationen, ärztlichen Gruppenpraxen, selbständigen Ambulatorien, Sanitätsbehörden und nicht bettenführenden Organisationseinheiten einer Krankenanstalt nach ärztlicher Anordnung und Aufsicht sowie die Durchführung der für den Betrieb erforderlichen organisatorischen und administrativen Tätigkeiten. Das Tätigkeitsfeld der Ordinationsassistenz wird zusätzlich durch die Durchführung von standardisierten diagnostischen Programmen und standardisierten Blut-, Harn- Stuhluntersuchungen mittels Schnelltestverfahren (Point-of-Care-Testing) sowie der Blutentnahme aus den Kapillaren im Rahmen der patientennahen Labordiagnostik und der Blutentnahme aus der Vene bei Erwachsenen erweitert. Nach positiv abgeschlossener Ausbildung sind Sie berechtigt die Berufsbezeichnung 'Ordinationsassistent' zu führen.

Personen, die im Dienstverhältnis zu einem niedergelassenen Arzt, einer ärztlichen Gruppenpraxis, einem selbstständigen Ambulatorium, oder einer Sanitätsbehörde stehen.
Für alle Interessierten, die die 9. Schulstufe absolviert haben und eine berufliche Erstausbildung (z.B. Lehrabschluss, HAK) nachweisen können.
Für AMS gemeldete Personen wird unter bestimmten Voraussetzungen ein Fachkräftestipendium gewährt.

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe und berufliche Erstausbildung
  • Vorliegen eines Dienstverhältnisses (bei dualer Ausbildung) und Einverständniserklärung 
  • Kursbesuch auch für AMS gemeldete Personen möglich (Fachkräftestipendium!) 
  • Gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest)
  • Strafregisterauszug aktuell
  • Besuch der Informationsveranstaltung und persönliches Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung
PhDr. Christian Helfenschneider, MSc. M. Ed.
Lehrgangsleiter
Informationen zum Trainer
Judith Harpf-Hadeyer
Informationen zur Trainerin 
Mag. Sonja Haubitzer
Trainerin
Mag.phil. Beate Elvira Lamprecht, IBCLC
Informationen zur Trainerin 
Dr. Thomas Steinkellner
Informationen zum Trainer