Modulare Ausbildung für Bäderpersonal Modulare Ausbildung für Bäderpersonal
Modulare Ausbildung für Bäderpersonal

Bäderpersonal - gut ausgebildetes Personal kann Leben retten. Vom Bädertechniker bishin zum Saunawart oder Bademeister. Um allen Anforderungen eines geschulten Bäderpersonals gerecht zu werden, bieten wir diverse Ausbildungsvarianten im Rahmen des Kurses "Modulare Ausbildung für Bäderpersonal" an.

2 Kurstermine
08.10.2018 - 09.11.2018 Tageskurs
WIFI - Klagenfurt Hauptgebäude
Voranmeldung
1.100,00 EUR
je nach Ausbildungsvariante gestaffelt

Mo 7.30 Uhr Kurseröffnung, modulare Aufbau, Terminplan in Bearbeitung
Kursdauer: 115 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Europaplatz 1 (Kempfstraße)
9021 Klagenfurt

Kursnummer: 76501018

Mo 7.30 Uhr Kurseröffnung, modularer Aufbau, Terminplan in Bearbeitung
Kursdauer: 115 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Europaplatz 1 (Kempfstraße)
9021 Klagenfurt

Kursnummer: 76501028
02.10.2017 - 07.11.2017 Tageskurs
WIFI - Klagenfurt Hauptgebäude
1.100,00 EUR
je nach Ausbildungsvariante (gestaffelt)

Mo bis Fr je nach Ausbildungsvariante
Kursdauer: 115 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Europaplatz 1 (Kempfstraße)
9021 Klagenfurt

Kursnummer: 76501017

Start 26.2.18, 7.30 Uhr Kurseröffnung, weitere Termine lt. Plan
Kursdauer: 115 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Europaplatz 1 (Kempfstraße)
9021 Klagenfurt

Kursnummer: 76501027

Bäderpersonal

Bademeister
die Person ist verantwortlich für die Badeaufsicht, Betriebsleitung und Personalführung bei größeren Badeanlagen mit Beckenbädern und einer eventuell angeschlossenen Sauna unter Berücksichtigung der technischen, ökonomischen, hygienischen und sicherheitsrelevanten Aspekte

Saunawart
die Person ist verantwortlich für die Betriebsführung einer Saunaanlage unter Berücksichtigung der technischen, hygienischen und sicherheitsrelevanten Aspekte

Badeaufsicht
die Person ist verantwortlich für die Einhaltung der Badeordnung bei Beckenbädern, Oberflächengewässern und Kleinbadeteichen sowie für die Sicherstellung der Ersten-Hilfe-Leistung

Badewart für Kleinanlagen
Kleinanlage: eine Anlage mit Becken mit einer Wasseroberfläche von jeweils höchstens 130m².
Die Person ist verantwortlich für die Badeaufsicht und die Betriebsführung von Kleinanlagen unter Berücksichtigung der technischen, hygienischen und sicherheitsrelevanten Aspekte

Bädertechniker
die Person ist verantwortlich für den Betrieb der technischen Einrichtungen, wie Badewasser-Aufbereitungsanlagen. Der Bädertechniker steht nicht im direkten Kundenkontakt

Badewart für Großanlagen
Großanlage: eine Anlage mit zumindest einem Becken mit einer Wasseroberfläche von über 130 m².
Die Person ist verantwortlich für die Badeaufsicht und die Betriebsführung von Großanlagen unter Berücksichtigung der technischen, hygienischen und sicherheitsrelevanten Aspekte

Badewart für Kleinbadeteiche und Bäder an Oberflächengewässer
die Person ist verantwortlich für die Betriebsführung der Badeanlage mit Kleinbadeteich und/oder einem Bad an einem Oberflächengewässer unter Berücksichtigung der technischen, hygienischen und sicherheitsrelevanten Aspekte

Europäisch zertifizierte Sonnenstudio-Fachkraft Önorm EN16489
Solarienbetreiber, die keine sonstigen Bädereinrichtungen anbieten, Verantwortlicher eines Selbstbedienungs-Bräunungsstudios
Die Sonnenstudio-Fachkraft muss mindestens alle 5 Jahre die Ausbildung auffrischen, damit die Qualifikation dem aktuellen Stand der Technik entspricht.


Kursabschluss:
mündlich kommissionelle Abschlussprüfung

Beitrag je nach Ausbildungsvariante

  • € 1.100,-- Bademeister
  • €    250,-- Saunawart
  • €    110,-- Zertifizierte Sonnenstudio-Fachkraft
  • €    500,-- Badeaufsicht
  • €    250,-- Badewart für Kleinanlagen
  • €    530,-- Bädertechniker
  • €    710,-- Badewart für Großanlagen
  • €    710,-- Badewart für Kleinbadeteiche und Bäder an Oberflächengewässer

Die Anforderungen an das Bäderpersonal sind vielfältig (Hygiene, Wasseraufbereitungstechnik, chemische Analysen, Aufsicht etc.). Die Verpflichtung zu ausgebildetem Personal ergibt sich aus dem Bäderhygienegesetz, aus der ÖNORM S1150 und aus sicherheitstechnischen Anforderungen (zB aus der Risikoanalyse).

Personen, die in Freibecken- oder Hallenbädern, in Seebädern, in Kleinbadeteichen oder in Saunen für die hygienischen, die sicherheitstechnischen und die personellen Belange verantwortlich sind.

Die Voraussetzungen sind unter anderem auch von der ÖNORM S1150 vorgeschrieben

Bademeister

  • 1 Jahr Praxisnachweis für die Tätigkeit als Badewart oder Bädertechniker (innerhalb der letzten 5 Jahre)
  • Erste-Hilfe-Nachweis (nicht älter als 5 Jahre, 16-stündiger Ersthelferkurs)
  • Helferschein (falls vorhanden, nicht älter als 5 Jahre)

Saunawart und Badewart für Kleinanlagen
  • Erste-Hilfe-Nachweis (nicht älter als 5 Jahre, 16-stündiger Ersthelferkurs)

Badeaufsicht, Badewart für Großanlagen und Badewart für Kleinbadeteiche/Oberflächengewässer
  • Erste-Hilfe-Nachweis (nicht älter als 5 Jahre, 16-stündiger Ersthelferkurs)
  • Helferschein (falls vorhanden, nicht älter als 5 Jahre)