Kollektivvertrags-Know-how für Handelsbetriebe

Interessieren Sie sich für das Kollektivvertrags-Know-how für Handelsbetriebe ?
Dann ist dieses Seminar genau das Richtige für Sie !

5 Kurstermine
22.01.2019 Abendkurs
WIFI - Klagenfurt Hauptgebäude
Verfügbar
199,00 EUR

Di 18.00 - 22.00 Uhr
Kursdauer: 4 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Europaplatz 1 (Kempfstraße)
9021 Klagenfurt

Kursnummer: 61106018

Do 18.00 - 22.00 Uhr
Kursdauer: 4 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Europastraße 10, St. Magdalen
9524 Villach

Kursnummer: 61106028

Di 18.00 - 22.00 Uhr
Kursdauer: 4 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Schießstattgasse 2
9400 Wolfsberg

Kursnummer: 61106038

Do 18.00 - 22.00 Uhr
Kursdauer: 4 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Bismarckstraße 14-16
9800 Spittal

Kursnummer: 61106048

Di 14.00 - 18.00 Uhr
Kursdauer: 4 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Europaplatz 1 (Kempfstraße)
9021 Klagenfurt

Kursnummer: 61106058
23.01.2018 Abendkurs
WIFI - Klagenfurt Hauptgebäude
199,00 EUR

Di 18.00 - 22.00 Uhr
Kursdauer: 4 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Europaplatz 1 (Kempfstraße)
9021 Klagenfurt

Kursnummer: 61106017

Do 18.00 - 22.00 Uhr
Kursdauer: 4 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Europastraße 10, St. Magdalen
9524 Villach

Kursnummer: 61106027

Di 18.00 - 22.00 Uhr
Kursdauer: 4 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Schießstattgasse 2
9400 Wolfsberg

Kursnummer: 61106037

Do 18.00 - 22.00 Uhr
Kursdauer: 4 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Bismarckstraße 14-16
9800 Spittal

Kursnummer: 61106047

Do 18.00 - 22.00 Uhr
Kursdauer: 4 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Bismarckstraße 14-16
9800 Spittal

Kursnummer: 61106057

Kollektivvertrags-Know-how für Handelsbetriebe

Erfahren Sie wichtiges "Kollektivvertrags-Know-how" von Referentin Mag. Kerstin Goritschnig, Arbeitsrechts- und Sozialrechtsexpertin in der Sparte Handel der Wirtschaftskammer Kärnten. Der Handel zählt zu den größten Arbeitsgebern in Kärnten. Unsere Betriebe beschäftigen 25 % aller Arbeitnehmer. Wie Sie Verträge mit Ihren Mitarbeitern optimal gestalten, sich kostspielige Irrtümer ersparen und beispielsweise mit dem seit 1.1. 2008 gültigen neuen Arbeitszeitgesetz umgehen, erfahren Sie im Top-Arbeitgeber-Seminar: Einstellungsgespräche richtig führen, Richtige Einstufung und Verwendung von 'Inklusiv-Klauseln', Richtige Anwendung von Zuschlagsregelungen, Erweiterte Öffnungszeiten, Alles rund um die Mehrarbeit, Wichtige Klauseln für den Arbeitsvertrag, Vermeiden von kostspieligen Fehlern bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen, Neuerungen im Berufsausbildungsrecht, Geplante KV-Reform.

  • Einstufungs- und Vorrückungsangelegenheiten
    - Folgen bei falscher Einstufung
  • Ist-Gehalts-/Lohnerhöhungen
    - Aufrechterhaltung der Überzahlungen
    - Gestaltungsspielraum
  • Arbeitszeitregelungen
    - Samstags-, Sonntags- und Feiertagsarbeit
    - Alles rund um die Vorweihnachtszeit (Adventsamstage, 8. Dezember, 24. und 31. Dezember)
    - 'Schwarz-Weiß-Regelung'
  • Mehrarbeit, Überstunden und sonstige Zuschläge
    - Welcher Dienstnehmer  bekommt wann welche Zuschläge
    - Gestaltungsmöglichkeiten im Dienstvertrag
  • Teilzeitbeschäftigung im Handel - Sonderbestimmungen
  • Sonderzahlungen
    - Bemessungsgrundlage, Möglichkeiten der Rückforderung
    - Jubiläumsgeld

  • Reisekosten KV Angestellte
    - Inlandsdienstreise
    - Auslandsdienstreise
  • Verfall und Verjährung von Ansprüchen aus dem Kollektivvertrag Handel
  • Beendigung von Dienstverhältnissen (KV Angestellte)
    - Kündigungsfristen und -termine
    - Besonderheiten im Handel (Quartalskündigung)
  • Neu ab 1. Dezember 2017: Entgeltreform im Handel - das neue Gehaltssystem
    - Das neue Beschäftigungsgruppenschema
    - Einstufungsbeispiele
    - Die neue Gehaltstabelle
    - Beförderung
    - Vertretungsregelung
    - Übergangsregelungen

Ihr Nutzen:

  • Rechtssicherheit
  • Kostenersparnis
  • Kostspielige Irrtümer und arbeitsrechtliche Probleme vermeiden

Mag. Kerstin Goritschnig

Kollektivverträge bilden eine wesentliche Grundlage für die Gestaltung von Arbeitsbedingungen in der Arbeitswelt.
Seit 1.1.2015 gilt ein verschärftes Lohndumpingverbot, welches auch strafbar machen kann. Das Unterschreiten des arbeitszeitbezogenen, individuell gebührenden kollektivvertraglichen Entgelts ist ab diesem Stichtag verboten.
Daher wird es umso wichtiger, die Regelungen im Kollektivvertrag zu kennen und außerdem zu wissen, wie man Verträge mit Mitarbeitern optimal gestaltet und sich kostspielige Irrtümer erspart.