Berufskraftfahrer-WB: Modul 3 - Sozialrechtliche Rahmenbedingungen und Vorschriften 2a (Lkw, Bus)

Aktualisieren Sie als Berufskraftfahrer bzw. als Lkw- und/oder Buslenker bei diesem Kurs Ihren Wissensstand über die sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen und Vorschriften!

Derzeit steht kein buchbarer Termin zur Verfügung

Wir informieren Sie gerne, sobald ein neuer Kurstermin angeboten wird. Um die Erinnerungsfunktion nutzen zu können, loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Berufskraftfahrer-WB: Modul 3 - Sozialrechtliche Rahmenbedingungen und Vorschriften 2a (Lkw, Bus)

  • Inhalte
Lenk- und Ruhezeiten, Digitales Kontrollgerät, Kontrollgerät digital, Kontrollgerät analog, Strafbestimmungen, Teilnahme als Berufskraftfahrer am Straßenverkehr.

Hinweis: 100 % Anwesenheitspflicht - keine Prüfung.
Weiterbildung gemäß §12 GWB BGBl. II 139/2008, Anlage 1 - Vier Module sind fix vorgegeben, ein Modul ist frei wählbar. In Bezug auf rechtliche Vorschriften und Reglementierungen im Straßenverkehr sehen sich die Berufskraftfahrer stetig steigenden Anforderungen gegenüber. Dieses Weiterbildungsmodul soll dabei einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, den Wissensstand zu aktualisieren, um Fehlverhalten und damit verbundene Strafgelder zu vermeiden.
LKW-/Bus-Lenker Führerscheinklassen C, C1, CE, C1 + E, D, DE.

Hinweis:
Personen, die eine Lenkberechtigung für die Klassen C oder D beim Bundesheer erwerben und deren Lenkberechtigung von der Führerscheinbehörde in eine zivile Lenkberechtigung umgeschrieben wird, haben auf Grund der gesetzlichen Vorgaben für die Eintragung des Codes C95 oder D95 zwingend eine Grundqualifikationsprüfung zu absolvieren; eine absolvierte Weiterbildung erlaubt nicht die Eintragung des Codes 95! In weiterer Folge ist die absolvierte Weiterbildung auch in Zukunft nicht anrechenbar, da die erste Weiterbildung nach der Grundqualifikationsprüfung erfolgen muss! Sie werden daher im eigenen Interesse ersucht, darauf zu achten, dass Personen, die zwingend eine Grundqualifikationsprüfung absolvieren müssen, keine Weiterbildung durchlaufen (liegt nicht in der Verantwortung des WIFI Kärnten!). Ergänzend wird darauf hingewiesen, dass es in den gesetzlichen Regelungen (GütbefG. GelverkG, KflG) keine Wahlmöglichkeit zwischen Grundqualifikationsprüfung und Weiterbildung gibt. Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 7, Herrn Mag. Norbert Niederdorfer, Telefon 050-536-17052