Diplomlehrgang Family Support®  Elterntrainer Diplomlehrgang Family Support®  Elterntrainer
Diplomlehrgang Family Support® Elterntrainer

Auch liebevolle Erziehung kann man lernen! Wie in jedem anderen Fachgebiet wird Kompetenz nicht nur durch Erfahrung gewonnen, sondern auch durch eine entsprechende fundierte Ausbildung erworben.

 

Anrufen
Derzeit steht kein buchbarer Termin zur Verfügung

Wir informieren Sie gerne, sobald ein neuer Kurstermin angeboten wird. Um die Erinnerungsfunktion nutzen zu können, loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

22.02.2019 - 15.06.2019 Tageskurs
WIFI - Klagenfurt Hauptgebäude
Teilzahlung: 3 x 578,00 EUR
Einmalzahlung: 1.650,00 EUR

alle zwei Wochen jeweils Fr 9.00 - 17.00 Uhr, Sa 8.00 -16.00 Uhr, 2 x Do 18.00 - 21.30 Uhr
Irmgard Ebenberger
Kursdauer: 88 Lehreinheiten
Stundenplan

Europaplatz 1 (Kempfstraße)
9021 Klagenfurt

Kursnummer: 12619018

Diplomlehrgang Family Support® Elterntrainer

Sie lernen inhaltlich wie methodisch einen kompletten Elternkurs vorzubereiten und abzuhalten und verfügen über wesentliche Basiskompetenzen zur Ausübung dieser Tätigkeit.

  • Entwicklungspsychologische Grundlagen
  • Auswahl anerkannter Therapieverfahren
  • Grundlagen der Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Gesprächsführung
  • Methodentraining
  • Diagnostik
  • Meine Familie und ich
  • Ursachen von Verhaltensproblemen
  • Tipps und Tricks für Familien
  • Spezielle Module der kindlichen Entwicklung
  • Fachliteraturstudium

Als Family Support® Elterntrainer schulen und unterstützen Sie Eltern in ihren erzieherischen Fähigkeiten. Sie bieten ihnen konkrete und leicht umsetzbare Strategien an und helfen ihnen, ihren Erziehungsalltag zu bewältigen. Sie wissen, wie es gelingen kann, eine liebevolle Erziehung zum Kind aufzubauen, es in seiner Entwicklung zu fördern und Verhaltensauffälligkeiten vorzubeugen.
Ihre möglichen Anwendungsfelder zur Durchführung von Elternkursen sind entweder im Rahmen einer selbstständigen Tätigkeit und/oder im Rahmen eines beruflichen Arbeitsauftrages zum Beispiel in Kindergärten, Eltern-Kind-Zentren, Volksschulen oder sonstigen Kinderbetreuungseinrichtungen sowie in Zentren für Mediation und Konfliktlösung oder als Baustein im Rahmen einer Tätigkeit, in der speziell Erziehung und Familie thematisiert wird. Wenn Sie selbst Kinder haben, unterstützt Sie dieser Lehrgang, Ihre eigenen Erziehungsmethoden zu hinterfragen und zu optimieren.


 

Betreuungs- und Bezugspersonen von Kindern, Mitarbeiter im Sozial- und Gesundheitswesen sowie in der Familienarbeit, die sich mit dieser Zusatzausbildung weiterqualifizieren möchten.
Elternteile, die ihre erzieherischen Fähigkeiten verbessern möchten.

 

Mindestalter 26 (Richtwert, kann in Einzelfällen auch unterschritten werden)
Tätigkeit in einem der unter dem Teilnehmerkreis angeführten Berufsfelder
Bereitschaft zur Teilnahme an Peergroups zwischen den Terminen
Bereitschaft zum selbstständigen Studium der angegebenen Fachliteratur

 

MMag. Irmgard Ebenberger
Lehrgangsleiterin