Gefahrgutbeauftragten - Auffrischungsschulung (Allgemeiner Teil - Straße)
Gefahrgutbeauftragten -  Auffrischungsschulung  (Allgemeiner Teil - Straße)

Sie haben vor fünf Jahren die Schulung zum Gefahrgutbeauftragten gemacht? Buchen Sie rechtzeitig Ihre Auffrischungsschulung, damit Sie weiterhin mit aktuellem Wissen als Gefahrgutbeauftragter tätig sein können!

Derzeit steht kein buchbarer Termin zur Verfügung

Wir informieren Sie gerne, sobald ein neuer Kurstermin angeboten wird. Um die Erinnerungsfunktion nutzen zu können, loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

02.11.2017 - 09.11.2017 Tageskurs
Bauakademie Lehrbauhof Kärnten
410,00 EUR

2.11. v. 8.00-16.30 Uhr, 9.11. v. 8.00-ca.19.00 Uhr (Prüfung ab ca. 16.00 Uhr)
Kursdauer: 16 (Lehreinheiten)
Stundenplan

Koschutastr. 4
9020 Klagenfurt

Kursnummer: 46471017

Gefahrgutbeauftragten - Auffrischungsschulung (Allgemeiner Teil - Straße)

In den letzten 12 Monaten der Gültigkeit des Schulungsnachweises zum Gefahrgutbeauftragten ist eine entsprechende Auffrischungsschulung mit Prüfung zu absolvieren, um die Gültigkeit um weitere 5 Jahre (gerechnet ab dem Datum des Ablaufs der Gültigkeit) zu verlängern.

Nach Auskunft des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie kann ein abgelaufener Schulungsnachweis ausnahmslos nicht mehr verlängert werden.


Inhalte:

Gefahrgutbeauftragtenkurs gemäß GGBG, 145/98 §1(1)1 idgF bzw. BGBl. Nr. 61/2003: Vermittlung der derzeit geltenden Rechtsbestimmungen über die Beförderung gefährlicher Güter sowie Pflichten des Gefahrgutbeauftragten beim Transport gefährlicher Güter auf der Straße.

100 % Anwesenheitspflicht



Mitzubringen:
  • Gültiger Schulungsnachweis zum Gefahrgutbeauftragten
  • Lichtbildausweis
  • aktuelles österreichisches ADR-Handbuch

Prüfung:

Schriftlich, Teil der Ausbildung - keine weiteren Kosten

Sie erhalten nach einigen Tagen einen neuerlich vom Bundesministerium ausgestellten Schulungsnachweis zum Gefahrgutbeauftragten (Gültigkeit 5 Jahre!).
Verlängerung der Qualifikation (Schulungsnachweis) Gefahrgutbeauftragter um weitere 5 Jahre.
Mitarbeiter, die eine entsprechende Qualifikation im Zusammenhang mit Gefahrguttransport, Inverkehrbringen und Umschlag nachweisen müssen.
  • Absolvierte Gefahrgutbeauftragtenausbildung (Schulungsnachweis darf nicht abgelaufen sein!)
  • 100 % Anwesenheitspflicht